World Wide Web History - Wie alles begann

World Wide Web History - Im allgemeinen Sprachgebrauch werden die Begriffe „Internet“ und „World Wide Web“ weitestgehend synonym verwendet. Nimmt man es ganz genau, muss man den Kritikern zustimmen, die das für vollkommen falsch halten und beharrlich darauf verweisen, dass das World Wide Web lediglich eine unter vielen Anwendungen des Internet sei. Die Mehrzahl der Internetnutzer wird heute jedoch kaum zustimmen, dass man z.B. beim Download einer Datei erst in der Adresszeile des Browsers nachsehen muss, ob die Adresse mit „http“ oder z.B. „ftp“ beginnt um zu wissen, ob gerade das World Wide Web genutzt wird. Und dass E-Mails mit dem WWW überhaupt nichts zu tun haben, dürfte auch nur eine kleine Gruppe von IT-Spezialisten bejahen. Je nachdem wie weit der Begriff WWW ausgelegt wird, können drei unterschiedliche Geburtsjahre des WWW genannt werden: 1969, 1982 und 1989. Die World Wide Web History beginnt.

World Wide Web History: 1962 – Das Arpanet geht an den Start

Die ARPA (Advanced Research Project Agency), eine damalige Forschungsbehörde der USA, erhält den Auftrag, eine Vernetzung mehrerer US-Forschungseinrichtungen zu verwirklichen. Die Rechner dieser Institute sollten vernetzt werden, wobei die Zielsetzung heute sehr vertraut klingt, aber damals wirklich revolutionär war: Informationen sollten dezentral gespeichert und von allen angeschlossenen Standorten aus nutzbar sein. Darüber hinaus sollten durch die Vernetzung die vorhandenen Rechnerkapazitäten effektiver genutzt werden. Dabei entstand ein geschlossenes Netzwerk, an dem nur wenige Forschungsinstitute angeschlossen waren, das so genannte Arpanet. Von „weltweit“ konnte als noch keine Rede sein, aber die Zielsetzung der Vernetzung mutet durchaus modern an.

World Wide Web History: 1982 – Die Vernetzung wird mit TCP/IP standardisiert

Nachdem eine Vernetzung mehrerer Standorte erfolgreich durchgeführt wurde, lag die Idee nahe, die Kommunikation zwischen den Rechnern zu standardisieren, um das Netz für weitere Institutionen zu öffnen. Wer sich an die Kommunikationsstandards („Protokolle“) hält, sollte mit jedem anderen an das Netz angeschlossenen Partner kommunizieren können. Während der 70er Jahre wurde fortlaufend an diesem Standardprotokoll gearbeitet, das schließlich im Jahr 1982 unter der Bezeichnung TCP/IP zunächst zum Standard für die Vernetzung aller militärischen Rechner in den USA erklärt wurde. Diesem Protokoll verdankt das Internet seinen Namen und es beschreibt nach wie vor den aktuellen Kommunikationsstandard, von der „IP-Adresse“ dürfte nahezu jeder Internetuser schon gehört haben. Wegen dieser Entstehungsgeschichte gehört TCP/IP zu den so genannten DoD-Protokollen. DoD bezeichnet dabei das Pentagon, das Department of Defence.

World Wide Web History: 1989 – Browser und http komplettieren das WWW

1989 war das Geburtsjahr des Internets in seiner heutigen Erscheinungsform als World Wide Web. Ausgangspunkt der Entwicklung war das Forschungszentrum CERN in der Schweiz. Dabei trug das WWW zunächst den speziellen Erfordernissen der Wissenschaftler Rechnung.
Die Zahl der wissenschaftlichen Publikationen wuchs mit zunehmender Geschwindigkeit, in jeder neuen Veröffentlichung wurden zahlreiche vorherige Publikationen als Referenzen zitiert. Das brachte Tim Berners-Lee auf den Gedanken, dass eine zitierte Arbeit idealer Weise direkt aufrufbar sein soll, ohne umfangreiche Suchen auf Fileservern durchführen zu müssen.
Die Idee des Hyperlinks war damit erstmals formuliert worden, und eigentlich ist das gesamte WWW nichts anderes als eine Technik, die eben solche direkten Verlinkungen ermöglichen soll. Zu diesem Zweck wurden am CERN die vier tragenden Komponenten des WWW entwickelt: HTML als Sprache, in der Dokumente zu erstellen sind, ein Browser, um diese Dokumente aufzurufen, die URL als eindeutige Beschreibung einer Adresse sowie das Protokoll http, um die Verbindung zwischen Browser und Webserver herzustellen. Diese vier Komponenten bilden zusammen das, was auch bei strengster Auslegung des Begriffs als World Wide Web bezeichnet wird.

World Wide Web History: Die Zeit seit 1989

Grundlegendes hat sich nicht getan, die logische Struktur des WWW ist unverändert geblieben. Im Detail wurden vieler Verbesserungen vorgenommen: Viele Grafikformate zur Übertragung von Bildern wurden Entwickelt, der HTML-Befehlssatz wurde ständig erweitert und HTML durch CSS ergänzt, sichere Übertragungen im Internet wurden durch https ermöglicht usw. Diese Liste ließe sich beliebig fortsetzen.

Und als Kuriosum zum Schluss: Tim Berners-Lee hat sich dafür entschuldigt, dass in den Internetadressen diese ebenso lästigen wie überflüssigen Striche ( // ) auftauchen (http://www.es.hdm-stuttgart.de/news-archiv/articles/0910-komplizierteURL.html). Das nur als Trost für alle, die sich dabei schon unzählige Male vertippt haben, also vermutlich für jeden, oder?

Zurück zur Übersicht