Microsite

Eine Microsite ist so etwas wie eine Unter-Webseite in einem Webauftritt - um einen Internet-Auftritt überschaubarer zu gestalten, werden zu einzelnen, überschaubaren oder zusammenhängenden Themenbereichen Microsites konstruiert. Das verfolgt zwei ganz unterschiedliche Zwecke: im Bereich der Suchmaschinenoptimierung ist die Microsite zu einem einzelnen Themenbereich jeweils deutlich relevanter, als eine tief gestaffelte Gesamt-Website zu einem umfassenden, vielschichtigen Themenbereich, für die Besucher des Webauftritts ermöglichen Microsites eine bessere Orientierung und besser und klarer zusammengefasste Informationen zu einzelnen Unterthemen. 

Die Microsite darf dabei aber nicht mit einer Landing Page oder einer Doorway Page verwechselt werden - diese Art von Unterseiten ist für andere Zwecke gedacht. 

Microsite: Aufbau und Kennzeichen

Innerhalb eines Webauftritts gibt es oft verschiedene Kernthemen, ein Unternehmen bietet zwei oder mehrere ganz unterschiedliche Produkte an, zu denen jeweils umfangreiche Informationen bereitgestellt werden sollen - die Einsatzbereiche für eine Microsite Struktur sind vielfältig. Das typische Kennzeichen für Microsites ist aber eine sehr flache Gliederung in nur wenige Unterseiten, ein meist klares und sehr übersichtliches Layout und eine überschaubare Informationsmenge zu genau einem begrenzten Thema. Das Design der Seite kann dabei - muss aber nicht - völlig eigenständig sein. 

Die Funktion einer Microsite anhand eines Beispiels

Am besten lässt sich die Funktion einer Microsite anhand eines Beispiels verdeutlichen: Das Beispiel-Unternehmen "GoGreen" bietet auf seiner Website verschiedene Lösungen für Eigenheimbesitzer an, Strom und Wärme aus regenerativen Energiequellen selbst kostenlos herzustellen. Auf der Landing Page der Website erfährt der Besucher, warum er seinen Energiebedarf aus eigenen Quellen decken soll, wo seine finanziellen Vorteile liegen und welche anderen Vorteile er damit hat. Den Bereichen Solartechnik, Mini-Windturbinen und Mini-Blockheizkraftwerke ist dabei jeweils eine einzelne Microsite gewidmet, auf der das jeweilige Produkt des Unternehmens, die Vor- und Nachteile, eine beispielhafte Kostenrechnung für das Einfamilienhaus und technische Erklärungen zur jeweils verwendeten Technologie beschrieben werden. 

Die drei Microsites sind dabei zwar als Subdomains unter der Firmendomain gehostet, ansonsten aber völlig eigenständig. Sie können zwar von der LP als auch von der Startseite des Unternehmens aus angewählt werden, sind untereinander aber nicht verlinkt. Das Design ist in jeweils einer unterschiedlichen Farbe gehalten: rot für Blockheizkraftwerke, orange für Solarenergie und blau für Windturbinen. 

Für den Webseitenbetreiber bietet diese Struktur einerseits den Vorteil, dass jede Microsite genau auf die relevanten Keywords hin optimiert werden kann, und dem Nutzer eine schnelle und sehr klare Übersicht über lediglich das Produkt bieten kann, das für ihn tatsächlich von Interesse ist. Damit gelingt auch das Targeting sehr viel besser und eine gezieltere Zuweisung von Besuchern über die LP oder aus den Suchmaschinen führt am Ende auch zu einer besseren Conversion Rate beim Produkt. Die Stärke von Microsites liegt also in ihrer relativen Unabhängigkeit und vor allem in ihrer starken thematischen Relevanz. 

Landing Pages als Microsites

Eine andere Möglichkeit ist, auch die LandingPage als Microsite anzulegen. Das ist vor allem dort empfehlenswert, wo eine große Zahl von Besuchern über eine Werbeanzeige auf die Seite kommt. Die Microsite, die als LandingPage Verwendung findet, bietet übersichtlich strukturierte, sehr kurz gefasste Basisinformationen und Links zu den einzelnen Microsites für die unterschiedlichen Themenbereiche. Auf diese Art und Weise werden Besucher von einem zentralen Punkt aus nach einer klar strukturierten Basisinformation genau zu den gewünschten Zielbereichen geleitet. Das verbessert das User-Erlebnis sehr nachhaltig und führt durch das sehr exakte Targeting auch meist zu sehr hohen Conversion Rates für den gesamten Webauftritt.


Zurück zur Übersicht