Search Engine Advertising

Wer im Internet auf der Suche nach Informationen ist, der nutzt überwiegend Suchmaschinen. Der ursprüngliche Nutzen einer Search Engine war es die Seiten zu indexieren und dem Nutzer jene Seiten zu empfehlen, die am besten zu seiner Suchabfrage passte. Durch die gesteigerte Informationsbeschaffung via Internet bedienen sich immer mehr Unternehmen dieses Mediums und machen es zu einem fixen Bestandteil ihrer Marketing Kampagnen. Über Search Engine Advertising - kurz SEA - sorgen Unternehmen dafür, dass ihr Produkt bzw. die Firma passend zu den Suchabfragen eingeblendet wird. Im Vergleich zur Suchmaschinenoptimierung von Webseiten ist Search Engine Advertising meist mit einem geringeren Zeitaufwand verbunden. Dennoch steckt hinter Search Engine Advertising einiges an Aufwand, um etwa Anzeigen passend zu den Suchabfragen schalten zu können.

Marketing bei einer Search Engine

Wer bei einer Suchmaschine nach einem bestimmten Begriff oder Thema sucht, der erhält passend dazu auch Anzeigen eingeblendet. Diese sogenannten Sponsored Links werden immer passend zu bestimmten Sucheingaben geschaltet. Daher ist es wichtig im Rahmen von Search Engine Advertising erst eine umfassende Keyword-Analyse durchzuführen. Neben der Einblendung einer Werbung passend zu den Keywords, können auch Kampagnen geschaltet werden, die einer bestimmten Region zugeordnet werden. Ist ein Nutzer auf der Suche nach einem bestimmten Unternehmen, kann Search Engine Advertising für einen deutlichen Vorsprung sorgen. Wird sofort das passende Angebot zu einer Suchabfrage gezeigt, kann es sein, dass der Nutzer auf das Weitersuchen verzichtet und sofort den Sponsored Link nutzt.

Google als Vorzeigemodell

Im Bereich SEA ist Google eines der führenden Unternehmen. Der Suchmaschinenbetreiber bietet dafür ein eigenes Feature - Adwords - an. Jedes Unternehmen kann eine Adwords-Kmapagne starten. Dazu sollten vorher die passenden Keywords ausgewählt werden. Damit die Kosten besser geplant werden können, wird bereits im Voraus eine Schätzung abgegeben, wie häufig die gewählten Keywords genutzt werden und welche Kosten entstehen können. Gezahlt wird bei diesem System erst, wenn tatsächlich ein Sponsored Link angeklickt wird. Daher ersparen sich Unternehmen bei Search Engine Advertising unnötige Kosten. Zudem besitzt Googles Search Engine Advertising noch eine eingebaute Kostenkontrolle, denn das Budget ist frei wählbar. Ein Klick kostet einen fixen Betrag und ist das tägliche Budget aufgebraucht, wird die Werbung automatisch nicht mehr angezeigt.

Zurück zur Übersicht