Klug gewählte Zahlungsverfahren im E-Commerce steigern Ihren Umsatz!

Die Zahlungsmöglichkeiten, die ein Online-Shop-Betreiber anbieten kann, sind vielfältig. Doch aus organisatorischer und wirtschaftlicher Sicht kann nicht jede Zahlungsart angeboten werden.
Allerdings ist es so, dass nicht jeder Online-Käufer jede Zahlungsart wählen würde. Je nach Erfahrung, Kaufbetrag, oder Online-Shop werden bestimmte Zahlungsarten bevorzugt, andere aber auch ganz abgelehnt. Wichtig für Online-Shop-Betreiber ist es, die Vorlieben seiner Klientel herauszufiltern. Denn erwiesen ist, dass das Nicht-Vorfinden der gewünschten Zahlungsart oftmals zu Kaufabbrüchen führt. Und genau dieses Verhalten ist für keinen Online-Händler erstrebenswert und sollte mit der Wahl der „richtigen“ Zahlungsverfahren so gut wie ausgeschlossen werden.

Eine aktuelle Studie aus dem Projekt „E-Commerce-Leitfaden“ hat sich mit den Zahlungs-Vorlieben unterschiedlicher Käuferschichten im E-Commerce beschäftigt. Bei der Befragung handelte es sich um eine online-gestützte Befragung unter www.ecommerce-leitfaden.de. 1060 beantwortete Fragebogen konnten in die Auswertung einbezogen werden. Befragungszeitraum war das zweite Halbjahr 2012.

Bekanntheit der Zahlungsverfahren

Insgesamt wurden von den Befragten über 20 verschiedene Zahlungsarten genannt. Allerdings sind den meisten Kunden vor allem die „klassischen“ Verfahren Rechnung, Vorkasse und Kreditkarte bekannt. Die Kreditkarte und der Kauf auf offene Rechnung wurden am häufigsten genutzt. Die Nachnahme verlor an Zuspruch.
Nutzer gewonnen haben folgende Zahlungsverfahren: Kreditkarte, PayPal, Rechnung, Lastschrift und Amazon Payments.

Sicherheit der Zahlungsverfahren

Hinsichtlich Sicherheit, Datenschutz oder Sympathie wird immer noch die Rechnung als das beste Verfahren genannt.

Schneller Erhalt der Ware

Geht es allerdings darum, welches Verfahren am einfachsten ist und den schnellsten Erhalt der Ware sichert, dann wurde die Kreditkarte und PayPal bevorzugt.

Kaufabbrüche

Nicht zu empfehlen ist es, nur ein Zahlungsverfahren anzubieten. Denn zum Beispiel bei der Zahlungsart Vorkasse wurde festgestellt, dass ca. 9 von 10 potentiellen Käufern nach anderen Anbietern suchen, wenn sie nur diese Zahlungsart vorfinden. Laut Studie heißt das: „Dass im Vergleich zu 2008 gut 40 % weniger per Vorkasse bezahlen möchten!“

Würde man nur die Arten Vorkasse und Sofort-Überweisung anbieten hätte man eine Absprungrate von zwei Dritteln. Werden nur Kreditkarte und Vorkasse angeboten, würde ein Viertel den Shop verlassen. PayPal würden drei von fünf Kunden nutzen.

Wer zahlt womit?

Sozio-demografische Merkmale haben einen bedeutenden Einfluss auf das Zahlverhalten.
Herausgefunden wurde, dass Männer eher mit Kreditkarte und PayPal zahlen als Frauen. „Gutverdienende“ bezahlen eher mit Kreditkarte, Käufer mit niedrigem Einkommen bevorzugen die Rechnung.
Die Erfahrung mit Online-Käufen sowie das Alter spielt bei der Nutzung der einzelnen Zahlungsverfahren ebenfalls eine große Rolle. Kunden über 55 bevorzugen die Rechnung, PayPal kommt bei den 26- bis 55-jährigen gut an und Sofort Überweisung bei Käufern bis 25 Jahre.
Abbruchquote minimieren

Online Händler haben durchaus die Möglichkeit, die Abbruchquote zu minimieren.
Mit der zusätzlichen Einführung von folgenden Zahlungsverfahren lässt sich die Abbruchquote im Durchschnitt um folgende Prozentsätze reduzieren:

Rechnung – ca. 80%
Kreditkartenzahlung – ca. 68%
PayPal -  ca. 55%
Lastschrift – ca. 40%
SOFORT Überweisung – ca. 22%

Wer alle der oben aufgeführten gängigen Zahlungsverfahren inkl. Vorkasse anbietet, kann die Absprungrate sogar auf 0% reduzieren.

Fazit

Die Studie belegt, dass die E-Payment-Verfahren an Zuspruch gewinnen, Vorkasse per Überweisung  und Nachnahme an Bedeutung verlieren. Die Wahl des richtigen Zahlungsverfahrens hängt allerdings von mehreren Faktoren ab, so dass es durchaus empfehlenswert ist, die sechs gängigsten Zahlungsarten anzubieten, um die Absprungrate so gering wie möglich zu halten.

Beratungshotline

05221 / 34 25 6-0

Mo.- Do. 08:00 bis 17:30 Uhr

Fr. 08:00 bis 14:00 Uhr

Rückruf erwünscht?
Wir rufen Sie zurück.
Datenschutzerklärung

Bitte beachten Sie diese wichtigen Hinweise zum Datenschutz.

* = Pflichtfeld
Kontakt
Datenschutzerklärung *

Bitte beachten Sie diese wichtigen Hinweise zum Datenschutz.

* = Pflichtfeld
Infomaterial anfordern

Wir senden Ihnen gerne unsere Image- und Leistungsbroschüre postalisch zu. Bitte tragen Sie Ihre Empfängerdaten hier ein.

Datenschutzerklärung

Bitte beachten Sie diese wichtigen Hinweise zum Datenschutz.

* = Pflichtfeld