SEO für Online Shops – 5 Tipps zur effektiven Suchmaschinenoptimierung

Das Optimum für jeden Online Shop Betreiber ist, dass sein Shop nicht nur von bestehenden Kunden, sondern auch von Google gefunden wird. Denn Webseiten, die das Vertrauen von Google erhalten, werden in den Suchergebnissen weit oben angezeigt. Wer die ersten Plätze der Suchergebnisse belegt, wird im Netz von potentiellen Neukunden eher gefunden und somit häufiger angeklickt. Ein wichtiger Bestandteil, um sich mit seinem Shop das Vertrauen von Google zu erarbeiten, ist eine gut durchdachte Suchmaschinenoptimierung. Aber welche Punkte müssen beim SEO für Online Shops bedacht werden?

1. Auf „einmalige“ Inhalte kommt es an

Vermeiden Sie „Duplicate Content“, also die Verwendung von gleichem Content auf mehreren Webseiten oder Unterseiten. Die Veröffentlichung gleicher Inhalte wird von Google nicht gern gesehen, da die Suchmaschine ihren Usern qualitativ hochwertige Suchergebnisse anbieten möchte, die genau der Suchanfrage entsprechen. Werden gleiche Inhalte auf verschiedenen Seiten gefunden, sieht Google nicht den Nutzen für den Kunden und straft die Seite mit Nicht-Anzeigen ab.

Gleiche Inhalte entstehen schnell, und oft auch unbewusst, wenn ein und dasselbe Produkt zum Beispiel auf den Webseiten unterschiedlicher Anbieter in gleicher Weise beschrieben wird. Oder wenn im eigenen Shop die Farbvarianten auf verschiedenen Unterseiten mit identischem Text dargestellt werden.

Um Google zufriedenzustellen und ihre Platzierung in den Suchergebnissen zu verbessern, vermeiden Sie also von vornherein Duplicate Content. Dies gilt auch für Bildbezeichnungen, Bildunterschriften und Metatexte. Die Verwendung von Unique Content ist die effektivste Lösung, einen Online Shop für die Kunden und Google gleichermaßen attraktiv zu gestalten.

2. Die richtigen Keywords führen die Kunden auf ihre Seite

Nach welchen Begriffen sucht ihre Zielgruppe im Netz? Sind das Begriffe, die von vielen anderen Anbietern auch genutzt werden? Mit welchen Schlüsselwörtern können Sie eine Nische besetzen, die eben diese Klientel auf Ihre Seite führt? Bevor Sie die oben angesprochenen Texte für Ihren Webshop erstellen, sollten Sie eine ausführliche Keyword-Analyse machen oder von professionellen Agenturen machen lassen, um zu erfahren, mit welchen Schlüsselwörtern Sie in den Suchmaschinen weit oben erscheinen könnten. Für eine umfassende Analyse empfiehlt es sich, auf ein Keyword-Analyse-Tool zurückzugreifen.

3. Mehr Infos in Suchergebnissen erhöhen die Klickrate

Beim Einpflegen der Produkte in den Online Shop, ist es möglich, diese mit Zusatzinformationen anzureichern, die ergänzend zum Produkt in den Suchergebnissen angezeigt werden. Preise, Bewertungen in Form von Sternen, Farben oder auch Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme können hier eingefügt werden. Diese sogenannten „Rich Snippets“ (reichhaltige Schnipsel) sorgen für mehr Aufmerksamkeit und somit für erhöhte Klickraten. Denn wer direkt in den Suchergebnissen schon Bilder und Informationen zu dem gesuchten Produkt findet, kann bereits an dieser Stelle entscheiden, ob sich ein weiterer Klick auf den Shop lohnt. Die Google Webmaster Tools bieten die Möglichkeit, die unterschiedlichen Rich Snippets einzupflegen.

4. Aufgeräumt und benutzerfreundlich muss der Online Shop sein

Google merkt sich genau, wie häufig eine Seite angeklickt wird und wie hoch die Verweildauer ist. Eben diese Daten tragen auch zu den Suchmaschinenplatzierungen bei. Neben relevantem Content ist die Benutzerfreundlichkeit ein bedeutendes Kriterium für die Besuchszahlen und die Absprungrate. Gut strukturierte, aufgeräumte Seiten, die dem User einen Mehrwert bieten und diesen gut „weiterleiten“, werden mit Klicks, einer höheren Verweildauer und einem besseren Ranking belohnt.

Sollte ein Produkt vergriffen oder ganz aus dem Sortiment genommen worden sein, ist es unerlässlich, dass der Kunde nicht auf irgendwelchen Fehler-Seiten landet, sondern auf eine andere, für ihn relevante Seite, umgeleitet wird. Wer die entsprechenden Um- und Weiterleitungen versäumt darf sich nicht über vermehrte Absprungraten und ein schlechtes Ranking wundern.

5. Kurze Ladezeiten erfreuen Google und User gleichermaßen

Achten Sie in Ihrem Web-Shop auf kurze Ladezeiten, denn nur dann werden Sie von Ihren Usern mit einer längeren Verweildauer und folglich von Google mit besserem Ranking belohnt. Eine gute Performance Ihrer Seiten erhalten Sie durch ein professionelles Server-Hosting. Vermeiden Sie zu große Bild- und Dateigrößen. Komprimieren Sie diese auf ein Minimum. Vermeiden Sie zu viele Flash Animationen. Seiten, die sich nicht häufig verändern, können zwischengespeichert werden, um schnellere Ladezeiten zu gewährleisten. Wer schnell findet, wonach er sucht, kommt häufiger wieder.


Der Erfolg eines Online Shops hängt sehr stark mit seinem Suchmaschinenranking zusammen.
Denn nur wer im Netz von seinen Kunden gefunden wird kann sich über eine gesteigerte Performance und höhere Umsätze freuen. Aus diesem Grund ist Suchmaschinenoptimierung für Online Shops ebenso wichtig wie für jede andere Webseite, die im Netz erfolgreich sein will.

Beratungshotline

05221 / 34 25 6-0

Mo.- Fr. 9-18 Uhr

Rückruf erwünscht?
Wir rufen Sie zurück.
Datenschutzerklärung

Bitte beachten Sie diese wichtigen Hinweise zum Datenschutz.

* = Pflichtfeld
Kontakt
Datenschutzerklärung *

Bitte beachten Sie diese wichtigen Hinweise zum Datenschutz.

* = Pflichtfeld
Infomaterial anfordern

Wir senden Ihnen gerne unsere Image- und Leistungsbroschüre postalisch zu. Bitte tragen Sie Ihre Empfängerdaten hier ein.

Datenschutzerklärung

Bitte beachten Sie diese wichtigen Hinweise zum Datenschutz.

* = Pflichtfeld