Twitter Marketing – 10 Tipps für mehr Follower

Twitter Marketing

Viele Marketing und Social Media Verantwortliche sprechen vor allem von Facebook und Google+. Der Mikroblogging-Dienst „Twitter“ steht bei vielen oft etwas hinten an. Twitter wird in vielen Fällen mit geringst möglichem Aufwand „mitbedient“. Diese Haltung ist für manche Branchen und Unternehmen sicher richtig, jedoch gibt es zahlreiche Unternehmen für die sich ein professionelles Twitter-Marketing auszahlt.

Wer sollte sich mit Twitter beschäftigen?

Dem Einsatz von Social Media Kanälen sollte in der Regel eine Analyse dazu vorangehen, welche Zielgruppe in welchen Social Media Kanälen vertreten ist. Ergibt die Analyse, dass sich Twitter in der relevanten Zielgruppe stark etabliert hat, sollte dieser Kanal auf keinen Fall nur nebenbei betrieben werden, sondern durchdacht und mit viel Engagement bedient werden. Dies ist vor allem bei Unternehmen, die sich mit Ihren Produkten direkt an Endkunden wenden, der Fall. 

Wie sollte sich ein Unternehmen mit Twitter beschäftigen


1. Guten Auftritt schaffen

Der Twitter-Auftritt sollte sich im Design dem Corporate Design des Unternehmens anpassen und so viel Informationen über das Unternehmen liefern wie möglich. Profil- und Hintergrundbild sollten professionell gestaltet sein und das Unternehmen bestmöglich repräsentieren. Auch die Möglichkeit, mehr über das Unternehmen zu erfahren sollte vorhanden sein, indem in den Infos auf alle zusätzlichen Kanäle hingewiesen wird, die das Unternehmen noch bedient: Homepage, Facebook, Google+.

2. Follower finden durch relevante Tweets

Ist der Twitter-Account eingerichtet, gilt es relevante Follower zu finden.
Hierfür sollte Ihre Seite stets mit relevanten Tweets aktuell gehalten werden.
Tweets, die ausschließlich Werbung enthalten, sind für Follower auf Dauer uninteressant. Wichtig ist, eine gute Mischung aus Werbe-Nachrichten und sonstigen Themen, die für die Zielgruppe bedeutend sind. Wer Zusatzinfos findet, kommt auch öfter wieder zurück auf die Seite und empfiehlt sie weiter.

3. Follower finden durch bedeutende Retweets

Wer auf sich aufmerksam machen möchte, sollte nicht nur auf die eigene Seite fixiert sein, sondern seine '“Spuren“ im Twitter Netz hinterlassen. Twitter ist voll von interessanten und themenrelevanten Seiten, die es wert sind, verfolgt zu werden. Auf geht’s, folgen Sie selbst diesen Seiten und hinterlassen Sie Retweets. Auf diese Weise steigern Sie Ihre Bekanntheit, wecken Interesse an Ihren Informationen, gewinnen Follower und erhalten auch vermehrt Retweets der von Ihnen besuchten Seiten.

4. Kundennähe punktet

Zeigen Sie Kundennähe, in dem Sie Tweets von Followern retweeten oder Follower nach ihrer Meinung fragen, ggf. in Form eines Wettbewerbs.

5. Treue Follower schaffen

Schaffen Sie mit Ihren Tweets eine gute Abwechslung aus relevanten zielgruppenspezifischen Informationen, Einblicken in Ihr Unternehmen, Werbung für Ihr Unternehmen, Retweets, Unterhaltung in Form von witzigen Geschichten oder Cartoons und Aktionen oder Wettbewerben. Wer weiß, dass er bei Ihnen gute Informationen findet, kommt wieder und sagt es weiter.

6. Langeweile vermeiden

Vermeiden Sie, dass durch die Art und Abfolge Ihrer Tweets Langeweile aufkommt. Halten Sie Ihre Tweets durch Bilder und Videos interessant. Aber Achtung, setzen Sie diese gezielt ein, denn Twitter zeichnet sich durch seine Kurznachrichten aus, die immer und überall schnell gelesen werden können.

7. Unterschiedliche Zielgruppen optimal bedienen

Bei Twitter besteht die Funktion Listen zu bilden um so unterschiedliche Zielgruppen zu kategorisieren. Hiervon sollten Sie Gebrauch machen, um auf diese Weise die Zielgruppen mit genau abgestimmten Informationen zu bedienen.

8. Hashtags gezielt einsetzen

Bestimmte Schlagworte durch einen Hashtag hervorzuheben, ist eine gute Sache. Ein Hashtag ist ein durch ein Doppelkreuz # markierter Begriff oder eine Phrase, die mit Hilfe dieser Markieung auf Twitter besser gefunden werden und den Tweet so für diesen Suchbegriff relevant machen. Wichtig ist allerdings, diesen Hashtag gezielt einzusetzen, und nicht den gesamten Tweet mit Hashtags zu versehen, so dass der Lesefluss gehemmt ist.

9. Aktualität besticht

Gibt es im Unternehmen Neuigkeiten, die absehbar außerhalb der Geschäftszeiten eintreten, so sollte man dafür sorgen, dass diese auch verkündet werden können. Hierfür gibt es die Möglichkeit des genauen Datierens.

10. Redaktionspläne geben Struktur

Nützlich für die Twitter Organisation ist ein Redaktionsplan, in dem sowohl die Themen/Inhalte festgehalten werden, zu denen geschrieben werden soll, als auch die Häufigkeit  und die Zeitpunkte. Zu viele Tweets überlasten den Follower und er nimmt den einzelnen Tweet nicht mehr wahr. Tweets zu falschen Zeitpunkten gehen ebenfalls unter. Prinzipiell gilt, tagsüber veröffentlichen, wenn die Follower am Computer sitzen ist von Vorteil. Allerdings können eigene Erfahrungen je nach Zielgruppe auch andere Zeitpunkte als optimal herausstellen, beispielsweise spät abends wenn die Follower Ruhe zum Chatten und Stöbern haben.

Finden Sie heraus, ob Twitter von Ihrer Zielgruppe genutzt wird. Mit gezieltem Einsatz und etwas Geduld können Sie sich hier einen guten Follower- und künftigen Kunden-Stamm aufbauen.

www.coupling-media.de

Beratungshotline

05221 / 34 25 6-0

Mo.- Do. 08:00 bis 17:30 Uhr

Fr. 08:00 bis 14:00 Uhr

Rückruf erwünscht?
Wir rufen Sie zurück.
Datenschutzerklärung

Bitte beachten Sie diese wichtigen Hinweise zum Datenschutz.

* = Pflichtfeld
Kontakt
Datenschutzerklärung *

Bitte beachten Sie diese wichtigen Hinweise zum Datenschutz.

* = Pflichtfeld
Infomaterial anfordern

Wir senden Ihnen gerne unsere Image- und Leistungsbroschüre postalisch zu. Bitte tragen Sie Ihre Empfängerdaten hier ein.

Datenschutzerklärung

Bitte beachten Sie diese wichtigen Hinweise zum Datenschutz.

* = Pflichtfeld