Wie wichtig sind Responsive Websites für eine gute Suchmaschinenoptimierung?

Mit der rasanten Zunahme mobiler Internetnutzer haben Webseitenbetreiber natürlich großes Interesse daran, auch ihre mobilen Webseiten in den Suchmaschinen auf den vordersten Plätzen zu sehen. Eine Lösung für ein gleichermaßen gutes Ranking von Desktop- und Mobilen-Websites sind „Responsive Websites“.  
Responsive Websites sind reaktionsfähige Websites, die sich jeder Bildschirmgröße anpassen. Egal von wo aus die Website aufgerufen wird, ob  von einem PC, einem Tablet oder Smartphone, der Nutzer bekommt immer die gleiche Website mit gleichen Inhalten angezeigt. Die Ansicht der Inhalte wird der Größe des verwendeten Endgeräts angepasst. Wird der Inhalt zum Beispiel auf einem PC in drei Spalten gleichzeitig nebeneinander dargestellt, bekommt man diesen auf einem Tablet-PC beispielsweise in zwei Spalten und auf einem Smartphone in einer Spalte angezeigt. Lästiges horizontales Scrollen entfällt, alle Inhalte sind aber dennoch leicht aufrufbar.

4 Gründe, warum Responsive Websites gut für SEO sind:

1. Geringere Absprungrate

Dass Webseitenbetreiber ihren Usern eine mobile Version ihrer Website anbieten, wird mittlerweile erwartet. Wer dies nicht tut, muss damit rechnen, dass Smartphone-Nutzer die nicht optimierte mobile Seite entnervt schnell wieder verlassen.  Wer seinen Usern zwar eine extra programmierte mobile Seite präsentiert, diese aber in den Inhalten reduziert und nicht das präsentiert, was der User von der Desktop-Variante gewohnt ist, der wird auch hier mit einer hohen Absprungrate rechnen müssen. Eine Responsive Website bietet den Usern auf allen Medien die gewohnten, gleichen Inhalte und Dienste. Die Folge ist eine geringere Absprungrate. Dies signalisiert Google wiederum, dass es sich hierbei um eine „Gute, interessante, auf mobile Endgeräte ausgerichtete Website!“ handeln muss, die ein gutes Ranking verdient hat.

2. Gutes Ranking der Desktop Website gilt auch für die mobile Seite

Bestehen zwei separate Websites – eine Desktop- und eine Smartphone-Version – werden diese von Google auch als zwei unabhängige Websites bewertet. Wird die mobile Version nun aufgrund ungewohnter Inhalte nicht so häufig genutzt, wird auch das Suchmaschinenranking bei den mobilen Suchergebnissen nicht zufriedenstellend ausfallen. Da bei einer Responsive Website die Desktop- und Mobile-Seite identisch sind, wird auch das Suchmaschinenranking dasselbe sein, egal von welchem Endgerät man die entsprechenden Keywords sucht.

3. Unique Content für ein gutes Ranking

Google straft Duplicate Content mit Rankingverlusten ab. Daher ist bei verschiedenen Website-Versionen Vorsicht geboten, keine Inhalte doppelt in beiden Versionen zu verwenden. Bei einer Responsive Website müssen sich Webseitenbetreiber keine Sorgen über Duplicate Content machen, da es sich bei der Desktop- und Mobil-Darstellung um ein und dieselbe Version handelt und somit kein Duplicate Content erzeugt wird, was Google wiederum freut.

4.   Linkbuilding ist nur für eine Webseite nötig

Die Google Updates haben ebenfalls gezeigt, dass Webseiten mit hochwertigen Links, die interessante, weiterführende Informationen für die User enthalten, mit einem besseren Ranking belohnt werden. Ein guter Linkaufbau ist zeitaufwändig. Umso effektiver also, wenn man das Linkbuilding nur für eine Website betreiben muss. Die aufgebauten Links wirken sich bei einer reaktionsfähigen Website sowohl auf die Desktop- als auch die mobile Seite positiv aus und stärken diese im Ranking.
Was gibt es zu bedenken?

Die Designer und Programmierer von Responsive Websites sollten bei ihren Entwicklungen die oft längeren Ladezeiten von Smartphones  im Kopf haben und daher die Website nicht zu kompliziert strukturieren, den Einsatz von Plugins in Maßen halten und die unterschiedliche Usability von Desktop-Nutzern (Bedienung mit der Maus) und Mobil-Nutzern (Bedienung mit dem Finger) bedenken. Wer bei der Neu- oder Umgestaltung seiner Website zu einer reaktionsfähigen Website diese Punkte im Auge behält, wird schnell den Vorteil von Responsive Websites bei mobilen Suchergebnissen spüren.

Fazit:

Zahlreiche Punkte sprechen für den Einsatz von reaktionsfähigen Websites für ein besseres SEO. Wenn die Programmierer die Ladezeiten und den Vorteil von einfach strukturierten Seiten im Kopf behalten, haben Sie nach Google-Gesichtspunkten mit Responsive Websites eindeutig einen Wettbewerbsvorteil bei Ihrer Suchmaschinenoptimierung.

Beratungshotline

05221 / 34 25 6-0

Mo.- Do. 08:00 bis 17:30 Uhr

Fr. 08:00 bis 14:00 Uhr

Rückruf erwünscht?
Wir rufen Sie zurück.
Datenschutzerklärung

Bitte beachten Sie diese wichtigen Hinweise zum Datenschutz.

* = Pflichtfeld
Kontakt
Datenschutzerklärung *

Bitte beachten Sie diese wichtigen Hinweise zum Datenschutz.

* = Pflichtfeld
Infomaterial anfordern

Wir senden Ihnen gerne unsere Image- und Leistungsbroschüre postalisch zu. Bitte tragen Sie Ihre Empfängerdaten hier ein.

Datenschutzerklärung

Bitte beachten Sie diese wichtigen Hinweise zum Datenschutz.

* = Pflichtfeld